Project

ROBO LOVE COLLECTIVE

MultiMediaArt, 2010

Über ROBO LOVE COLLECTIVE

Über bemalte Altpapierkontainer wollen die Studenten mehr Aufmerksamkeit auf die Umwelt und das Trennen legen. Altpapier ist Rohstoff und kann immer wieder verarbeitet werden, deshalb ist das Trennen von Altpapier und Plastik besonders wichtig. Vor allem in der heutigen Zeit, die von Verschwendung und Konsumwahn nur so strotzt wird ein Bewusstes Umgehen mit seiner Umgebung und Umwelt immer wichtiger. So wurde von den Studenten eine freundliche, Altpapier-fressende Roboterfamilie entw...

Über bemalte Altpapierkontainer wollen die Studenten mehr Aufmerksamkeit auf die Umwelt und das Trennen legen. Altpapier ist Rohstoff und kann immer wieder verarbeitet werden, deshalb ist das Trennen von Altpapier und Plastik besonders wichtig. Vor allem in der heutigen Zeit, die von Verschwendung und Konsumwahn nur so strotzt wird ein Bewusstes Umgehen mit seiner Umgebung und Umwelt immer wichtiger.

So wurde von den Studenten eine freundliche, Altpapier-fressende Roboterfamilie entwickelt, die die Bewohner Salzburgs dabei unterstützt, ein besseres Umweltbewusstsein zu entwickeln. Dabei mahnen die verschiedenen Charakter die Rezipienten nicht davor, dass das „Nicht-trennen“ böse und falsch ist. Vielmehr wird über die symphatischen Charaktäre versucht eine positive Beziehung zwischen den Tonnen (dem Trennen) und den Rezipienten herzustellen.



Dokumente

Visuelle Eindrücke