Project

Die EU und DU

MultiMediaArt, 2011

Über Die EU und DU

Die Herausforderung bei der Gestaltung der Wanderausstellung war vor allem, den eher trockenen Inhalt so zu gestalten, dass er spielerisch von den Rezipienten, in diesem Fall von Kindern und Jugendlichen, wahrgenommen wird. Zunächst galt es ein Gestaltungsraster zu finden, in denen die Texte häppchenweise dargestellt werden, um das lesende Auge nicht zu überfordern. Dies wurde über weiße Roll-up Banner geregelt, in denen der Content untergebracht wurde. Dieser Roll-up Banner sollte des...

Die Herausforderung bei der Gestaltung der Wanderausstellung war vor allem, den eher trockenen Inhalt so zu gestalten, dass er spielerisch von den Rezipienten, in diesem Fall von Kindern und Jugendlichen, wahrgenommen wird. Zunächst galt es ein Gestaltungsraster zu finden, in denen die Texte häppchenweise dargestellt werden, um das lesende Auge nicht zu überfordern. Dies wurde über weiße Roll-up Banner geregelt, in denen der Content untergebracht wurde. Dieser Roll-up Banner sollte des weiteren einen ersten Bezug zur Schule herstellen, und konnte gut in allen weiteren Kanälen (Flyer, Website..) weiterverwendet werden. Um den Lesefluss zu erleichtern wurde unterstützend mit waagrechten Strichen zur Unterteilung der Unterthemen gearbeitet. Des weiteren wurden diverse Schriftschnitte als Hervorhebungsmerkmale und Aufzählungszeichen durchgängig verwendet. Die Gestaltung der Tafeln über die weißen Roll-ups bot somit außerdem die Möglichkeit Nebeninformationen, die bei allen Tafeln in ähnlicher Art auftraten, über das Ausbrechen des Gestaltungsrasters zu lösen, und so hervor zu heben. Zunächst sollte über das Gestaltungskonzept der Rezipient auf die großzügigen Illustrationen aufmerksam werden, welche gleichzeitig schon eine wage Aussage darüber treffen, um welches Thema es auf der jeweiligen Tafel geht. Diese Illustrationen, welche oft auch eine Symbiose mit der typografischen Gestaltung der Überschriften eingehen, bzw. rein typografisch gelöst wurden, lenken dann auf eben diese, die das Thema der jeweiligen Tafel beschreiben. Auch das Farbkonzept spielte bei der Gestaltung der Tafeln eine Wesentliche Rolle. Hierbei war vor allem wichtig, dass die Tafeln über das Farbkonzept Mädchen wie Burschen gleichermaßen ansprechen, jung und frisch wirken und dabei doch einen seriösen und anspruchsvollen Inhalt transportieren können, ohne unglaubwürdig zu wirken.

Visuelle Eindrücke