Project ausgebrannt

ausgebrannt

MultiMediaArt, 2012

Über ausgebrannt

Der junge, einst sehr motivierte, mittlerweile aber im Alltagstrott gefangene Angestellte Moritz Keller will sich nach einem harten Arbeitstag auf den Weg nachhause machen, steigt in den Lift und landet im Keller. Nochmals drückt er auf den Erdgeschoss Knopf, doch wieder landet er im Keller. Was Moritz auch versucht, er schafft es nicht, den Keller zu verlassen. Alleine und verlassen muss er sich jetzt mit seinem Unterbwusstsein und aufgestauten Gefühlen auseinandersetzten. Der als QPT1 ...

Der junge, einst sehr motivierte, mittlerweile aber im Alltagstrott gefangene Angestellte Moritz Keller will sich nach einem harten Arbeitstag auf den Weg nachhause machen, steigt in den Lift und landet im Keller. Nochmals drückt er auf den Erdgeschoss Knopf, doch wieder landet er im Keller. Was Moritz auch versucht, er schafft es nicht, den Keller zu verlassen. Alleine und verlassen muss er sich jetzt mit seinem Unterbwusstsein und aufgestauten Gefühlen auseinandersetzten.

Der als QPT1 angelegte Kurzfilm von Corinna Drebes und Gregor Eistert versteht sich als Mischung aus Psycho-Thriller und modernem Märchen. Der Film befasst sich auch tiefgehend mit dem Thema "Burnout", einer ernstzunehmenden, psychischen Krankheit, die heutzutage aber auch schon mal auf die leichte Schulter genommen wird, und über die so mancher auch den ein oder anderen Witz reißt.

Visuelle Eindrücke

Verena Demel als diabolische Chefin

ausgebrannt Trailer

Der Trailer zum Kurzfilm ausgebrannt
Die Vorschau für das Video ausgebrannt Trailer ist leider nicht möglich.

Erinnerungen an mein altes Leben

Arbeit, Arbeit, Arbeit