Project Atomspuk

Atomspuk

MultiMediaArt, 2015

Über Atomspuk

Nachhaltiger ökologischer Strom ist im Jahr 2015 längst keine Zukunftsvision mehr. Ob Wasser- oder Windkraftwerke, Photovoltaikanlagen, Gezeitenkraftwerke, Solarenergie oder Geothermie, nachhaltige Stromquellen gibt es viele. Dennoch werden in der EU rund 13.4% der Energie aus Atomkraftwerken gewonnen. Atomare Katastrophen gefährden nicht nur einzelne Länder sondern den gesamten Planeten. Dennoch ist eine gesellschaftliche Bewegung gegen Atomkraft meist nur unmittelbar nach atomaren Katastro...

Nachhaltiger ökologischer Strom ist im Jahr 2015 längst keine Zukunftsvision mehr. Ob Wasser- oder Windkraftwerke, Photovoltaikanlagen, Gezeitenkraftwerke, Solarenergie oder Geothermie, nachhaltige Stromquellen gibt es viele. Dennoch werden in der EU rund 13.4% der Energie aus Atomkraftwerken gewonnen. Atomare Katastrophen gefährden nicht nur einzelne Länder sondern den gesamten Planeten. Dennoch ist eine gesellschaftliche Bewegung gegen Atomkraft meist nur unmittelbar nach atomaren Katastrophen zu spüren. Der Animationsfilm „Atomspuk“ soll darauf hinweisen, dass Atomkraft eine große Gefahr in sich birgt und darauf hinweisen, dass es bei der Stromerzeugung durchaus nachhaltige Alternativen gibt.

Visuelle Eindrücke

Windkraftanlage

Schuko

Glühbirne