Project Moebius

Moebius

2019

Über Moebius

Es ist das Jahr 2148, die Menschheit hat bereits begonnen sich in weit entfernten Galaxien niederzulassen um für kommende Generationen eine neue Welt zu schaffen. Um die Reise vom Heimatplaneten zu den neuen und unerforschten Orten zu erleichtern, wurden auf dem Zwischenweg einige Weltraumstationen errichtet. Im nahegelegenen Asteroidengürtel “Moebius” befinden sich eine Handvoll dieser Stationen. Seit geraumer Zeit hat es dort keinen Vorfall mehr gegeben. Doch wie der Zufall es so will wurd...

Es ist das Jahr 2148, die Menschheit hat bereits begonnen sich in weit entfernten Galaxien niederzulassen um für kommende Generationen eine neue Welt zu schaffen. Um die Reise vom Heimatplaneten zu den neuen und unerforschten Orten zu erleichtern, wurden auf dem Zwischenweg einige Weltraumstationen errichtet. Im nahegelegenen Asteroidengürtel “Moebius” befinden sich eine Handvoll dieser Stationen. Seit geraumer Zeit hat es dort keinen Vorfall mehr gegeben. Doch wie der Zufall es so will wurde genau an diesem Tag eine Station von einem Asteroiden getroffen und hat dadurch gewaltigen Schaden erlitten. Rücksichtslose Piraten haben von dem Vorfall auch Wind bekommen und wollen die einmalige Gelegenheit nutzen um wertvolle Ressourcen abzustauben. Wirst du es schaffen die Station zu retten oder wird eine immer größer werdende Schar an Gegnern dich von der Bildfläche verschwinden lassen?

Die Aufgabe des Spielers ist es als Leiter der Station mit den restlichen Ressourcen eine Versorgungsroute zur nächsten intakten Station aufzubauen. Währenddessen erscheinen zahlreiche Gegner die versuchen die Hauptstation zu zerstören.

Dem Spieler stehen drei Grundlegende Gebäudearten zu Verfügung um seine Aufgabe zu bewältigen. Die grundlegendste Bauwerksstruktur ist der Verbindungsknoten, mit dem es möglich ist eine Verbindung zwischen den beiden Stationen und anderen Gebäuden herzustellen. Um genügend Ressourcen für weitere Gebäude zu beschaffen, ist es möglich mit Hilfe von Asteroidenabbau-Geräten, die an nahegelegenen Asteroiden platziert werden, neue Ressourcen zu generieren. Zur Verteidigung stehen dem Spieler Raketenwerfen zur Verfügung, die stark genug sind um Gegner mit nur einem Treffer zu zerstören. Ist die erste Station mit der Zweiten verbunden beginnt der Ressourcentransfer. Während dieser Zeit muss der Spieler darauf achten, dass seine Hauptstation nicht unter Beschuss gerät und die Intaktheit seines aufgebauten Netzwerks ständig sicherstellen um den Transfer weiter zu ermöglichen. Eine strategische Platzierung der Gebäude erweist sich als hilfreich. Wurden alle Ressourcen transportiert, hat der Spieler seine Aufgabe erfüllt und das Spiel damit gewonnen.

Eine Besonderheit des Spiels ist die Darstellung der Spielwelt und Gegner. Jedem Objekt liegt ein dreidimensionales Modell zu Grunde, von dem aber nur einzelne Schichten als Bilder, übereinander gestapelt, angezeigt werden. Damit lässt sich ein Pseudo-3D-Effekt erzeugen.

Visuelle Eindrücke

Screenshot

Large Building Network
Large Building Network

Screenshot

Building Network
Building Network

Screenshot

Main Menu
Main Menu